RECYCLINGHOF „STEINHAUS“

Architektonisch gestalteter Neubau eines überdachten Recyclinghofs mit 12 Sammelcontainern und Betriebsgebäude im Überschwemmungsgebiet der Ahr mit innovativem Lösungsansatz zur Gewährleistung der hydraulischen Kompatibilität.

RECYCLINGHOF „ANDRIAN“

Neubau eines Recyclinghofs mit Plattform und Strukturen für 14 Sammelcontainer auf dem Gelände des bisherigen Recyclinghofs. Bereits vorgesehene Erweiterungsmöglichkeiten für eine Überdachung des Containerbereichs und für ein Betriebsgebäude mit Schadstofflager und Wärterraum.

DEPONIEGASBEHANDLUNG MÜLLDEPONIE „SÖLES / GLURNS“

Einrichten einer umweltgerechten Deponiegasentsorgung durch den Bau folgender Anlagen: Entgasungsnetz aus der Deponieoberfläche, Ansauggebläse zu Erzeugung eines Saugunterdruckes, Errichtung einer Schwachgasfackel für CH4-Gehalte bis zu 3%, Einbau einer vorgeschalteten Gas-Entschwefelungsanlage, elektrische Anlagen und Automation für Monitoring und Fernwartung.

WERTSTOFFZENTRUM „TISNER AU“

Anlagen für Wertstoffannahme, -sortierung, -verpressung, -zwischenlagerung, -verpackung, -vermarktung für 5.000 t/a. Mit Maschinenhalle und Verwaltungstrakt und eigener Tankstelle. Erweiterung der Anlagen für ca. 10.000 t/a mit neuem Raumprogramm, d.h. Erhöhung der Kapazität aller Anlagen, Erhöhung der Funktionalität durch moderne Mechanisierung, Erweiterung der Lagerboxen, Überdachung der gesamten Struktur, Rationalisierung der Verkehrswege und landschaftlich-architektonische Einbindung der Gesamtstruktur.

ALTLASTSANIERUNG / SICHERSTELLUNG „ALTE DEPONIE SIGMUNDSKRON“

Sanierung und Sicherstellung der Altlast „Alte Deponie Sigmundskron“ durch Neuprofilierung des Deponiekörpers, Erfassung, Ableitung und Sammlung der Oberflächen- und Sickerwässer, Ausführen von Dichtschirmen im Porphyr-Untergrund, dichte Einkapselung und Rekultivierung der gesamten Oberfläche von rund 30.000 m².

RECYCLINGHOF UND BAUHOF „ENNEBERG“

Architektonisch gestalteter Neubau eines überdachten Recyclinghofs mit 12 Sammelcontainern, Wärterhaus und geschlossenen Lagern für Schadstoffe und Elektroabfälle. Neubau des angrenzenden Bauhofs mit Bürotrakt und Werkstatt, Fahrzeuggaragen, Materiallagerhalle und eigener Tankstelle. Zudem Bau von Stützmauern oberhalb und unterhalb und Abwasservorbehandlung vor Ort.

KLÄRANLAGE „SIFFIAN“

Bau einer Kläranlage für häusliches Abwasser, dimensioniert für 6.000 EGW, mit vorgeschalteter Denitrifikation, Nitrifikationsstufe, Belebungsstufe in MBR (Membran)-Technik, Klärschlammbehandlung mit mechanischer Schlammentwässerung. Die Kläranlage wurde zudem mit einer Photovoltaikanlage zu 70 kWp ausgestattet.

RECYCLINGHOF „NEUMARKT“

Architektonisch gestalteter Neubau eines überdachten Recyclinghofs auf einer ehemaligen Abfalldeponie mit 14 Sammelcontainern und Betriebsgebäude mit Wärterbüro und Lagern für Schadstoffe und Elektroabfälle. Gründung der tragenden Strukturen auf Stahlbetonrammpfählen aufgrund der möglichen Setzungen des Deponiekörpers. Errichtung einer Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach mit einer Leistung von 50 kWp.

ABFALLDEPONIE 1 „FRIZZI AU“ – ERWEITERUNG SÜD

Errichtung einer Abfall-Deponie durch Freilegen der Aufstandsfläche von ca. 25.000 m², geotechnische Stabilisierung des Untergrundes mittels Tiefenverdichtung im Rüttelstopf-Rütteldruckverfahren, Verstärkung des Etschdammes, Erstellen des Basisabdichtungspaketes als Kombinationsdichtung aus mineralischer Dichtlage und HDPE-Bahn mit darüberliegender Sickerwasserdränage.

KLÄRANLAGE „UNTERLAND SÜD“

Bau einer Kläranlage für häusliches Abwasser, dimensioniert für 10.000 EGW, mit Belebungsanlage mit nachgeschalteter Nitrifikation/Denitrifikation, anaerober Schlammstabilisation, Schlammstapelung im Silo, mechanischer Schlammentwässerung und Gasometer mit Stromaggregat.